Kölner Kriminalfälle aus der jüngeren Vergangenheit

In den 1950er Jahren galt Köln wegen seiner hohen Rate an unaufgeklärten Kriminaldelikten als das „Chicago am Rhein“. Damals beherrschten Ganovengrößen wie „Schäfers Nas“ und „Dumse Tünn“. Für Schäfers Nas wurde 1995 sogar eine Messe im Dom gelesen. Wie kam es dazu? In den 1980er Jahre gab es spektakuläre Kindesentführungen. In einem Fall sind bis heute die Täter nie gefasst worden. Ein Teil des Gladbecker Geiseldramas spielte sich in Köln ab. Der Fall Kießling nahm in Köln seinen Auftakt. Diese und / oder andere Fälle werden bei dieser Tour vorgestellt.

Alle Stadtführungen mit Qualitätsgarantie! ausgebildete Guides nach EU-NormUnser Qualitätsmerkmal: Seit Beginn des Jahres 2010 ausgebildete und zertifizierte Gästeführer nach DIN EN 15565. Wir führen Sie unterhaltsam mit ‚Hätz‘ und rheinischem Humor, kurzweilig, aber qualitativ immer hochwertig und kompetent. Köln können wir! Mit uns erleben Sie: Köln ist ein Gefühl! – Mer künne Kölle!

Kosten für diese Stadtführung, Dauer 2 Stunden:
Pro Gruppe bis max. 15 Personen:            € 145,00 brutto
Pro Gruppe bis max. 25 Personen:           € 165,00 brutto
Spätzuschlag (ab 21 Uhr):                          €   20,00 brutto je angefangene Stunde
Fremdsprachenzuschlag:                           €   10,00 brutto je angefangene Stunde
(die angegebenen Bruttopreise enthalten 19% MWSt.)

Weitere Kriminaltouren.