0-Artikel

Köln unter den Franzosen

Entsetzt waren die Kölner, als sie 1794 feststellten, dass sie nach fast 700 Jahren ihren Status als Freie Reichsstadt verloren und die Stadt an zerlumpte französische Soldaten übergeben hatten. Für die Kölner änderte sich in den nächsten 20 Jahren das Leben völlig: Die Zünfte wurden aufgehoben, Andersgläubige durften in der Stadt leben und arbeiten, eine Straßenbeleuchtung wurde versucht einzuführen, die Verkehrssprache wurde Französisch – was sich noch heute in manch einem Dialektwort wie „Fisematentche“ bemerkbar macht. Ferdinand Franz Wallfraf übertrug die Straßennamen ins Französische und manchmal können wir ein solches historisches Schild noch entdecken. Bei dieser Stadtführung begeben wir uns auf Spurensuche, hören warum die Kölner von vielen liebgewonnenen Gewohnheiten Abschied nehmen mussten, wie sie sich über die neuen Herren amüsierten und weshalb sie später anfingen, diese Zeit zu verherrlichen.

Alle Stadtführungen mit Qualitätsgarantie! ausgebildete Guides nach EU-NormUnser Qualitätsmerkmal: Seit Beginn des Jahres 2010 ausgebildete und zertifizierte Gästeführer nach DIN EN 15565. Wir führen Sie unterhaltsam mit ‚Hätz‘ und rheinischem Humor, kurzweilig, aber qualitativ immer hochwertig und kompetent. Köln können wir! Mit uns erleben Sie: Köln ist ein Gefühl! – Mer künne Kölle!